VITA

VITA

Leben

Goldkehlchen Jessica Born wurde am 19. April 1974 in Aschaffenburg geboren.
Schon sehr früh entdeckte sie ihre große Leidenschaft für Musik und Gesang.
Seit ihrem 14. Lebensjahr steht sie regelmäßig auf der Bühne.

Jessica Born ist ein Phänomen, ihre Bühnenpräsenz und ihre Stimmgewalt packen die Zuhörer. Sie beherrscht die stillen, sehr gefühlvollen Töne ebenso wie die leidenschaftlichen und mitreißenden Parts.

Hervorzuheben ist die unverwechselbar gefühlvolle, eindringliche Stimme mit schwarzen Timbre und unverkennbarem Charakter. Eine Stimmgewalt mit einer Feinheit, die das Herz berührt und Gänsehaut hervorruft.

Ekstatische Momente!

Pressestimmen

{
Jessica Born könnte mit ihrer „fabelhaften Stimme“ und „ihren Interpretationen von Blues-, Jazz- und Soultiteln wahrscheinlich überall auf der Welt Erfolg“ haben, schrieb Sebastian Krämer, der Konzertrezensent der Offenbach Post in seinem Artikel über das Konzert von Jessica Born & Band am 25. Juli 2020 beim Freiluftfestival „Parkside im Hof“. Der heimische Erfolg vor dem begeisterten Offenbacher Publikum war Jessica Born und ihrer Band im ausverkauften Konzert erstmal sicher. Tatsächlich verfügt das erstklassige Quartett Jessica Born – Gesang |Ali Neander – Gitarre | Willy Wagner – Bass | Matthias Ladewig – Schlagzeug über ein musikalisches Potential, das die Band für das Oberhaus in der internationalen Liveszene qualifiziert…”
Konzertbericht: Jessica Born & Band, feat. Ali Neander |Volker Rebell /Offenbach Post, Mo 03.08.2020

 

{

“Insbesondere Sängerin Jessica Born begeisterte in dem sie alle ihre stimmlichen Register zog und die sind enorm: da ist Soul und Blues in der Stimme, da ist Power, Gefühl und viel Seele.”

Lahnsteiner Bluesfestival mit Ali Neander´s Blues Bang, 28. September 2019

{

“Es gibt nicht viele deutsche Sängerinnen, die Blues, Soul, Jazz und Rock ähnlich stilsicher und authentisch interpretieren können und über eine intensive Ausdruckskraft und vokaltechnische Qualität verfügen wie Jessica Born. Wenn sie Songs von Aretha Franklin, Janis Joplin oder Etta James auf ihre eigene Weise gesanglich in Szene setzt, dann spürt man die Leidenschaft und emotionale Tiefe, die in diesen Songs angelegt ist und nur darauf wartet, von einer expressiven Sängerin wie Jessica Born zum Leben erweckt zu werden. Erstaunlich mit welch unbändiger Energie und niemals zurückgehaltenem Gefühlsüberschwang sich die Preformerin Jessica Born in textlich dramatische Songklassiker hineinstürzt, wie z.B. “I´d rather go blind” (Etta James/Beyonce) oder “Ball & Chain” (Janis Joplin/ Big Mama Thornton). Wobei der hohe emotionale Erregungszustand ihrer gesanglichen Performance niemals überkandidelt oder kitschig wirkt, sondern im Gegenteil glaubwürdig und zutiefst menschlich. Wenn sie melodische Schlussphrasen jazzig phrasiert und mit schier endlosen Ton- schnörkeln auskleidet, so wie es die großen Soul- und R´n´B- Diven gerne zelebrieren, dann wirkt das nicht maniriert, sondern selbstbewusst im Sinne von: “Hört her, ich kann das schon lange” 

Offenbach, Volker Rebell, Juni 2019 – RADIO REBELL

{

“Gempt Blues Session. Vielseitig und einfühlsam. Lengerich – Jessica Born hat die Herzen der Zuhörer im Strum erobert. Die renommierte Sängerin begeisterte mit ihrer gesanglichen Vielfalt bei der jüngsten Blues Session im Bistro der Gempt-Halle. Sie sorgte für ein volles Haus.

Westfälische Nachrichten, Do 07.März 2019

{

“Jazz, Soul und Blues, wie man ihn lange nicht gehört hat. Kellerbühne: Jessica Born Trio sorgt beim Konzert in Lengfurt für Standing Ovations…”

Miltenberg, Main Echo, 7. Januar 2019

{

“Singt mit Leidenschaft: Jessica Born im Colos- Saal Aschaffenburg….Es steckt so viel Gefühl in ihren Liedern, so viel Freude im musikalisch zelebrierten Klagen. Wie traurig ist doch dieses Leben, wie viel Leiden steckt in dieser Leidenschaft! Jessica Born schreit den Schmerz mit ihrer ganzen Energie heraus. Die Gitarren weinen dazu – und das Publikum klatscht begeistert Beifall.”

Aschaffenburg, Main Echo, 1. Oktober 2018

{

“Und wenn Jessica Born ihren Part übernimmt, so lässt ihre Stimme Erinnerungen an Mahalia Jackson und Aretha Franklin wach werden. Aufwühlend zu sehen, wie sie sich in ihrem Gesang quasi auflöst..”

“Summertime Blues” mit Ali Neander´s Blues Bang im SWR- Foyer – Echo Frankfurt, 18. Juli 2018

{

“Über allem schwebte aber Jessica Born. Die Ausnahme-Blues- und Soulröhre aus der Nähe von Aschaffenburg schaffte es, bei ihren Songs wohlige musikalische Schauer den Rücken hinunterlaufen zu lassen. Wie sie alten Klassiker förmlich lebt, darin aufgeht, sie zelebriert, ist eine Klasse für sich. Da kommt keine(r) so schnell ran. Borns Stimme hat ein volles Timbre, das in seinen Facetten an Janis Joplin erinnert. Wenn sie ansetzt, bräuchte sie eigentlich kein Mikro, denn so mächtig kommt ihre Power hinten an…..”

Neckartal Nachrichten, 20. November 2017

{

“Ein absoluter Höhepunkt der Show hier Jessica Borns Janis Joplin Interpretationen von “Mercedes Benz” a Capella und “Try just a little bit harder”.

Fuldaer Zeitung, 18. September 2017

{

“Wenn jemand das Klischee von Powerfrau und Energiebündel erfüllt, dann ist es Jessica! Leidenschaftlich, mitreißend und von packender Bühnenpräsenz mit einer Stimme irgendwo zwischen Aretha Franklin und Janis Joplin interpretierte sie Jazz-, Blues- und Soul- Klassiker wie “Route 66” oder “The Thrill Is Gone”.

Hersfelder Zeitung, 07. November 2016

{

“Stimmgewaltig und energiegeladen, kraftvoll und ausdrucksstark: Jessica Born überzeugt mit ihrer Stimmgewalt.
Jessica Born hatte ihre Premiere mit der Philharmonie und riss auf ganzer Linie mit – soulig, authentisch, packend”

Gelnhäuser Tageblatt, 12. Juni 2016

{

“Vor allem Jessica Born aus Aschaffenburg, südlich des Mains eine gefeierte Jazz- und Rock- Ikone, entfesselte Beifallstürme mit ihren Janis Joplin- Interpretationen”

Hanauer Anzeige, 15. September 2015

{

“Blues- Röhre: Sängerin Jessica Born ließ es mit Hot´lanta beim Eckertsmühlen Festival krachen”

Aschaffenburg, Main Echo, 13. Juli 2015

{

“Auf Jessica Born stimmen Kollegen und Konzertbesucher regelrechte Lobeshymnen an…”

bluesnews magazin, Dezember 2014

{

“Jessica Born zählt mit ihrer Bühnenpräsenz und ihrer Gänsehautstimme trotz ihrer erst 40 Jahre schon seit zwei Jahrzehnten zur ersten Liga der deutschen Jazz-, Blues-, und Soulsängerinnen”

Aschaffenburg, Main Echo 02. Juli 2014

{

“Als Janis Joplin  schlug »JESSICA BORN« beim Woodstock-Revue ein wie eine BOMBE und sang besser als das Original!”

Hanau, Juli 2013

Bio

Mit 16 Jahren wurde Jessica Frontfrau bei der Foolhouse Bluesband. Durch ihre charismatische Ausstrahlung und stimmliche Ausdruckskraft war sie der eigentliche Publikumsmagnet der Band und so erfolgte die Umbenennung in Jessica Born & the Foolhouse Bluesband. Die Gruppe produzierte drei CD´s: Die ersten beiden waren Live-Mitschnitte, die letzte eine Studioproduktion mit vorwiegend eigenen Kompositionen. Die Band gab europaweit Konzerte und gastierte auf zahlreichen Festivals.

Im Jahre 1995 trifft Jessica auf den legendären Augsburger Jazzgitarristen Buddy Brudzinsky, mit dem sie bis heute Konzerte gibt.

Jessica Born & the real deal war ihr nächstes Projekt. Mit vier Top-Musikern der Region komponierte sie Stücke in den Bereichen Jazz/Pop/Rock & Soul.

Im Acoustic- Duo mit dem argentinischen Gitarristen und Komponisten Tony Osanah performt sie seit 2004.

Dieses ganz und gar nicht alltägliche Duo zaubert mit besonders viel Inspiration und Kreativität eigene Interpretationen aus mehr oder weniger bekannten Jazz, Soul, und Blues- Klassikern, gemixt mit lateinamerikanischer Musik. Tony Osanah ist ein Tausendsassa im internationalen Musikgeschäft. Der 1947 in Argentinien geborene Sänger, Komponist und Multi-Instrumentalist (Gitarre, Bass, Sitar, Flöten, Mundharmonika, etc.) tourte mit Musikern wie Gilberto Gil, Roberto Carlos, B.B. King, Jeannie Carrol uvm. Er studierte indische Musik, wirkte in Theater-produktionen mit, komponierte Filmmusik und tourte durch die USA und Brasilien, bevor er mit seinem „Viaje de Vida“ Programm den Weg nach Deutschland fand.

Die Musik von Jessica Born und Tony Osanah atmet die Energie eines Philosophen und ist auf höchst energetische Weise getragen von Freiheit und Spiritualität.

Mit seiiner „Bassare“ entwickelte er ein eigenes Instrument, eine Mixtur aus Gitarre und Bass. Tony Osanah ist Jessicas kongenialer Partner auf der Bühne.

Seit 2010 steht Jessica in musikalischer Zusammenarbeit mit verschiedenen Jazzpianisten und interpretiert Stücke aus den Bereichen Jazz, Blues und Soul als Duo oder mit Begleitband.

Ende des Jahres 2010 findet sich Jessica mit zwei weiteren Sängerinnen für ein breitgefächertes Weihnachtsprogramm zusammen:
„A Diva´s Christmas“, ein vorweihnachtliches Gipfeltreffen dreier Diven, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Ully Mathias singt Balladen aus dem Pop- und Rockbereich, Birgit Auweiler, die studierte Sopranistin verzaubert mit klassischen Stücken, Jessica Born interpretiert Soul, Gospels & Spirituals.

U.a. zu sehen in der SWR- Sendung Advent- Advent.

Jessica Born hat sich durch ihren ausdrucksstarken Gesang als Jazz,- Blues,- Gospel,- und Soulsängerin einen Namen gemacht und ist als Gastsängerin in verschiedenen Formationen aufgrund ihrer Vielseitigkeit, Virtuosität, und Erfahrung sehr beliebt.

2015 engagiert sich Jessica mit der Band “Kaiser & Friends” , spielt eine Live CD im Hofgarten Kabarett in Aschaffenburg ein.

Besetzung: Jan Stürmer (git), Max Hirschberg (piano), Matthias Ladewig (drums), Heiko Proske (sax), Mediha Rustempasic (backing vocals), Dominik Krämer (bass), Jessica Born (voc)

2017 erscheint die CD “Jessica Born & Tony Osanah – CON VINO TINTO

Im Acoustic- Duo mit dem argentinischen Gitarristen und Komponisten Tony Osanah
Sehr abwechslungsreich gestaltet, bietet die CD “Con Vino Tinto” stilvolle Musik in den Bereichen Jazz, Blues, Soul, Latin und Chanson.
In jedem Stück sind Soli mit verschiedenen Instrumenten z.B. Trompete, Flügelhorn, Saxophon, Klarinette, Harp, Querflöte und Piano zu hören. Unter die Künstler mischen sich beispielsweise der Geigenspieler Ralf Hübner, erste Geige und Konzertmeister von David Garrett.

2018: CD Produktion. Auf zwei CD´s gibts Live Konzertaufnahmen aus dem Jahr 2016, 2017 und 2018 zu hören.

Besetzungen:

2016: Matthias Ladewig/ Drums, Heiko Proske/ Saxophon, Dominik Krämer/ Bass, Jürgen Wüst/ Piano, Jan Stürmer/ Gitarre, Mediha Rustempasic/ Backing vocals, Jessica Born /Vocals

2017: Matthias Ladewig/ Drums, Heiko Proske/ Saxophon, Willy Wagner/ Bass, Ali Neander/ Gitarre, Max Hirschberg/ Piano, Jessica Born/ Vocals

2018: Matthias Ladewig Drums, Heiko Proske/ Saxophon, Willy Wagner/ Bass, Ali Neander/ Gitarre, Thomas Karb Hammondorgan & Leslie & Keys, Jessica Born/ Vocals

2018 im Herbst: CD Veröffentlichung Jessica Born & Band LIVE 2016 – 2018 im Colos Saal Aschaffenburg und 30 jähriges Bühnenjubiläum am Fr. 28.09.2018

2019: Es erscheint die CD Family Reunion “Ali Neander´s Blues Bang” feat. Jessica Born

Ali Neander, einer der renomiertesten Rockgitarristen hierzulande, bekannt geworden durch die Rodgau Monotones und seine Sidemantätigkeit bei Moses Pelham, Xavier Naidoo, Edo Zanki, Glashaus uva ist für dieses neue Projekt zu seinen Wurzeln zurückgekehrt.
Ein Streifzug durch die Bluesgeschichte vom Country Blues der 20er Jahre bis zum Bluesrock der 70er, neu augefrischt und aktualisiert mit maximaler Spielfreude unter Umgehung allzubekannter Klischees – unterstützt durch die phantastische Jessica Born am Gesang, Felix Zöllner – Voc/Harp, Raoul Walton (Westernhagen etc) – Bass, Moritz Müller (Gianna Nannini) – Drums, Markus Lauer – Orgel
Als Gäste mit dabei die Creme de la Creme der deutschen Bluesszene: Kai Strauss, Tosho Todorovic, Gregor Hilden, Henrik Freischlader, Tommy Schneller, Moses Pelham mit seinem fulminanten Gesangsdebut und aus NYC Jimmy Kunes (Cactus,Savoy Brown). Gemischt von Martin Meinschäfer (H.Freischlader).
Eine Family Reunion der besonderen Art für alle Bluesfreunde.